Mutterpflanzenverwaltung

Aus wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Mutterpflanzenverwaltung ist für die Ernte im Stecklingsbetrieb optimiert.

Vorgehensweise:

Schritt 1:

Anlage von Ernteplangruppen über Produktion/Stammdaten - Ernteplangruppen (z.B. B1 -> Beetpflanzen Standard)

Schritt 2:

Anlage von Ernteplänen über Produktion/Stammdaten - Ernteplan

 Firma beachten eventuell einstellen!

Eine Gruppe Z. B. IMPBON Ernteplangruppe zuweisen. B1 auswählen, Zuweisen

Schritt 3:

Kopierfunktion verwenden (Zeilen duplizieren). Nächste Gruppe eintragen. Ggf. andere Ernteplangruppe verwenden.

800


 Der Sinn an dieser Maske ist:
 Ab der Pflanzung kann man z. B. 4 Wochen keine Stecklinge ernten.
 In der 5. Woche nach der Pflanzung kann man 2 Stecklinge pro Pflanze ernten.
 In der 6. Und 7. Woche nach der Pflanzung keine.
 In der 8. Bis 10. Woche je 4 Stecklinge.
 Dann ab der 11. Woche je 7 Stecklinge pro Pflanze.

Schritt 4:

Produktion / Mutterpflanzenverwaltung.

  • Firma wechseln.
  • Zeitraum, wie gewohnt eingeben.
  • Fenster ist leer !
  • Auf die Schaltfläche „Eingabeass.“ Klicken.
  • F5 es erscheinen die Locations „ Labor, Menge, M2“.
  • Woche der Pflanzung wählen.
  • Artikel auswählen.
  • Die Menge in die Location eintragen und auswählen.
  • Speichern.
  • Dieser Eintrag kommt.
  • Nächste Artikelnummer eintragen.
  • Menge und Location eintragen,
  • Speichern
  • usw.

Mutterpflanzen 02.jpg

Schritt 5:

Wenn Fertig: Zurück in den Eingabeassistenten. Sie sehen hier schon die Faktoren in den betreffenden Wochen.

Mutterpflanzen 03.jpg


 Optionen:
 In dieser Maske können Sie oben unter Optionen sich auch Gesamtmengen anzeigen lassen.
 Stellt man fest, dass ab irgend einer Woche die Mengen der Mutterpflanzen sich verändert haben, 
 kann man in der Mutterpflanzenplanung diese Woche aufrufen. 
 Dort die Menge ändern. Dann werden die Faktoren für die späteren Wochen entsprechend neu berechnet.
 Hat man mehrere Sätze, so macht das Sinn, den gleichen Artikel pro Pflanzung einzutragen.
 Ändert sich der Faktor z. B. in der Folgewoche, 
 kann man den Faktor entsprechend in dieser Maske verändern.
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Sprache - språk - language
PAT
PAT Module
Zusatzmodule
GDI
Plug-Plant intern
Werkzeuge